logo-mini

Eine starke Wirtschaft

Eine starke Wirtschaft, verbunden mit fairer Arbeit und soliden Finanzen, die Sachsen wirklich vorwärts bringt.

Für die sächsische Sozialdemokratie ist eine starke Wirtschaft untrennbar mit fairer Arbeit verbunden. Sachsen braucht daher neue Schwerpunkte in der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik. Vor allem eine innovative Mittelstandspolitik ist erforderlich, um die Wettbewerbsfähigkeit des Freistaates langfristig zu erhalten. Dazu zählt eine langfristige Wachstumsstrategie, eine Bildungs- und Weiterbildungsoffensive sowie eine wirkliche Fachkräftestrategie für Sachsen.

Wir setzen auf den handlungsfähigen demokratischen Staat, der klare Regeln für die soziale Marktwirtschaft vorgibt. Sie muss nachhaltig gestaltet werden und wirtschaftliche Dynamik, soziale Gerechtigkeit und ökologische Verantwortung vereinen. Es gilt unsere Leitlinie: So viel Wettbewerb wie möglich, so viel regulierender Staat wie nötig. Die sächsische Wirtschaft hat ein großes Potenzial und wir wollen mit unserer Politik das Beste aus den vorhandenen Möglichkeiten herausholen.
Starke Wirtschaft und faire Arbeit sind wichtige Säulen für den Zusammenhalt und die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Eine starke, wettbewerbsfähige und regional verwurzelte Wirtschaft braucht verantwortungsbewusste Unternehmerinnen und Unternehmer sowie gut ausgebildete und engagierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Wir bekennen uns zu dem Modell der Sozialpartnerschaft – bestehend aus starken Gewerkschaften und starken Arbeitgeberverbänden.
Faire Arbeit bedeutet faire Löhne, eine leistungsgerechte Bezahlung von Frauen und Männern, familienfreundliche Arbeitsbedingungen und echte Mitbestimmung durch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Faire Arbeit ist inklusiv und gewährleistet jedem Menschen die Teilhabe am Arbeits- und Erwerbsleben.
Unternehmermodelle auf der Basis des Niedriglohnes lehnen wir entschieden ab. Der sozialdemokratische Ansatz für eine neue Wirtschaftspolitik in Sachsen will den Aufbau einer neuen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten sozialen Marktwirtschaft aktiv befördern und zeigen, wie qualitatives Wachstum und ressourceneffizientes Wirtschaften durch neue Leitprinzipien und Perspektiven erfolgen können. Dabei ist die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der sächsischen Wirtschaft und vor allem des Mittelstandes unser wichtigstes Anliegen.
Eine auf Innovationen ausgerichtete sächsische Wirtschaft ist auf hervorragend ausgebildete Fachkräfte angewiesen, die aber nur hier gehalten werden können oder nach Sachsen kommen, wenn die Entlohnung, die Arbeitsbedingungen und die weichen Standortfaktoren weiter verbessert werden.