logo-mini

2. KICKEN FÜR ALLE – fand dennoch statt

2. KICKEN FÜR ALLE – Interkulturelles Kinder- und Jugendfußballturnier in Dresden-Prohlis

Am Mittwoch, den 14. Oktober, haben wir, mein Büro und ich, das Fußballturnier des AWO Kreisverbandes Dresden organisatorisch unterstützt. Es war das zweite multikulturelle Turnier in diesem Jahr unter unserer Leitung. Trotz des Brandanschlags auf die benachbarte Schule letzte Woche und der rechtsradikalen Proteste gegen die Unterbringung von Asylsuchenden am Wochenende vor der Tür konnte das Turnier mit Zusagen der Stadt Dresden und der Polizei durchgeführt werden. Es gab keine Störungen.
Nach der Eröffnung durch unsere Schirmherrin Petra Köpping, Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Herrn René Vits, Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes Dresden, und mich spielten insgesamt ca.  25 Kinder und Jugendliche in 3 Teams mit- und gegeneinander.
Wir konnten mit der Durchführung dieses Turniers ein Zeichen setzen für Normalität des Umgangs der Kinder und Eltern untereinander   -   egal welcher Nationalität und Herkunft  - die  von interessierter Seite ja inzwischen gerne zunehmend publikumswirksam infrage gestellt wird. Hier war davon nichts zu spüren. Friedliches Miteinander aller Menschen ist bei uns die Regel, gewaltsame Ausschreitungen bleiben die Ausnahme. Wer Gewalt übt, setzt sich schon dadurch ins Unrecht.  Wir wollten zeigen, dass wir uns auch durch rassistische Gewalt und die daraus entstehenden Befürchtungen nicht  davon abhalten lassen, den Weg der Freundschaft, der Toleranz und der Integration zu gehen. Wir werden diese Turniere auch weiterhin stattfinden lassen.
Ein besonderer Dank gilt den Spielleitern Uwe Petersen und Klaus Schräpler, die die Spiele souverän pfiffen und die Kinder beschäftigten. Wir danken auch der Kinder- und Jugendwerkstatt der AWO und dem Projekt Profil, das zunächst das Catering stellte und sich dann personell wundersam zu einer Fußballmannschaft “AWO Profil“ wandelte. Gedankt sei auch den Maltesern und der Polizei für Ihre Unterstützung im Vorfeld und vor Ort.
Eine große Referenz geht an die Sponsoren SG Dynamo Dresden und die Dresdner Eislöwen, die mit ihren Preisen nach dem Turnier ein Lächeln auf die erschöpften Kindergesichter zauberten. Über die vielen Vertreter von Presse und Fernsehen haben wir uns sehr gefreut, die unsere Veranstaltung  begleitet haben und unsere Botschaft weitertragen können.
Ursprünglich hatten wir mehr Kinder und Jugendliche erwartet, beim letzten Mal waren es mehr als 60 gewesen. Die Umstände scheinen dagegen gesprochen zu haben. Umso mehr haben wir uns über alle Kinder und ihre Eltern gefreut, die gekommen waren.  Wir sind froh und glücklich, dass das Turnier friedlich geblieben ist und freuen uns auf die dritte Auflage im nächsten Frühjahr.
Auch das Dresden Fernsehen und die Dresdner Neueste Nachrichten berichteten vom Turnier.  
Ein paar Eindrücke vom Turnier: 
SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC